Wandbild in Thale

Wandbild Thale

Bei einer Harzreise fiel mir nicht nur viel Leerstand auf (mehr dazu in Kürze auf dem Blog), sondern auch dieses Wandbild direkt am Bahnhof von Thale. Die Nachrecherche hier und dort ergab: Es handelt sich um ein Werk des Künstlers Willi Neubert, das ursprünglich in Suhl hing, und sein Name lautet „Der internationale Charakter der Offensive des Marxismus-Leninismus“.

Ein Gedanke zu „Wandbild in Thale

  1. Storz

    Hallo, wir haben vor zwei Jahren Urlaub in Thale gemacht und dieses Wandbild und viele andere leerstehende Häuser in der Umgebung entdeckt. Es ist ein Jammer und eine Schande! Leider sind wir auch nicht reich. Das große leerstehende Hotel in Thale, das schon Theodor Storm beschrieb, und vor einigen Jahren noch Rathaus war, habe ich in einem nicht veröffentlichten Roman wiederbelebt, aber das ist leider Fiktion. Ich unterstütze Ihre Aktion und finde, dass gerade auch Flüchtlinge in den vielen leeren Gebäuden eine Heimat finden können. Sie könnten das ja auch selber renovieren, wenn man ihnen das Material gibt.
    Viele Grüße Gisela Storz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Storz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.