Vergangene Vorträge

Vortragsbildchen

Links und Informationen zu früheren Vorträgen und Veranstaltungen
(aktuelle Termine hier)

2019
Mittwoch, 11. Dezember 2019: „Der unsichtbare Wohnraum: Neues aus der Suffizienzforschung“, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Nachhaltiges Bauen“
Veranstalter: KIT Karlsruhe (Karlsruher Institut für Technologie), Fakultät Architektur, Fachgebiet Nachhaltiges Bauen Prof. Dirk Hebel
Dienstag, 26. November 2019, Gastvortrag „Wohnraum besser nutzen“ in der Lehrveranstaltung „The promise of the (New) Commons – concepts, discussions and examples of a living property Utopia“ bei Nina Gmeiner, Prof. Stefanie Sievers-Glotzbach, Hendrik Wolter und Julia Tschersich, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Mittwoch, 20. November 2019: „Nicht bauen – anders bauen – umbauen“, Vortrag und Diskussion, Veranstalter Ratsfraktion Netzwerk für Friedrichshafen,
Ort: Graf Zeppelin Haus, Friedrichshafen.
Mittwoch, 13. November 2019 (Tagung 10.00 – 16.30 Uhr): „Verbietet das Bauen! – oder anders besser bauen“, Vortrag auf der Tagung „Tiny Houses und kleine Häuser – eine Antwort auf die Wohnungsnot, den Flächenverbrauch und die Energiewende?“
Veranstalter: Fraunhofer Institut Umsicht, Bund Deutscher Baumeister Dortmund, Stadtplanungs- und Bauordnungsamt Dortmund
Ort: Dortmunder U Zentrum für Kunst und Kreativität, Kino, Dortmund.
Mittwoch, 30. Oktober 2019: „Verbietet das Bauen!“ Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Neuer Wohnraum, Klimaanpassung und Umweltschutz: Passt das zusammen?“, danach Podiumsgespräch mit Gästen, Moderation Andreas Vollmert,
Veranstalter: Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Rhein-Sieg
Ort: Aula der Steyler Mission, Arnold-Janssen-Straße 31, 53757 St. Augustin.
Dienstag 22. Oktober 2019: Gast beim „Impulsabend Wohnungswirtschaft“, Veranstalter DHV Genossenschaftlicher Prüfungsverband für Dienstleistung, Immobilien und Handel e.V., Hamburg.
Montag, 21. Oktober 2019: „Wird zu viel gebaut oder falsch gebaut?“, Vortrag beim Arbeitskreis Bau- und Wohnungsbauprognostik, Gastgeber Empirica / BBR, Berlin.
Freitag, 27. September 2019: „Einfach anders wohnen – warum sich flexibles Wohnen lohnt“, Keynote-Vortrag von Daniel Fuhrhop mit anschließender Diskussion beim 17. Wohnprojektetag NRW (10 – 16 Uhr) unter dem Motto „Wohnprojekte: bezahlbaren Wohnraum selbst schaffen in eigener Trägerschaft“
UND Forum / Workshop „“Wohnen für Hilfe“ in Wohnprojekten“ gemeinsam mit Matthias Hensche, Hochschul-Sozialwerk Wuppertal,
Veranstalter: WohnBund-Beratung NRW GmbH und Stiftung Trias.Mittwoch, 11. September 2019 „Oldenburgs Zukunft: Verdichten um jeden Preis?“, Vortrag von Daniel Fuhrhop mit anschließender Diskussion.
Veranstalter: Ratsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen im Rat der Stadt Oldenburg.
Montag, 9. September 2019: „Verbietet das Bauen!“, Impulsvortrag beim Real Estate Summit WOHNEN; Veranstalter: Feldhoff & Cie., Düsseldorf.
Samstag, 31. August 2019: „Fluch der „Neuen Heimat““, Gespräch mit Klaus Englert, Daniel Fuhrhop und Dirk Schubert, moderiert durch Florian Felix Weyh, im Rahmen des 39. Erlanger Poetenfestes 29. August bis 1. September 2019.
Veranstalter: Stadt Erlangen, Kulturamt. Ort: Orangerie, Schlossgarten, Erlangen.
Mittwoch, 10. Juli 2019: „Unsichtbaren Wohnraum entdecken. Neues aus der Suffizienzforschung“, anschließend Stadt-Council, moderiert von Franziska Schmuck und Dorothea Betz.
Veranstalter: N.ORT in Verbindung mit Der Hof Wohnprojekte Alt und Jung e.V..
Ort: „Kulturhauptstädtla“ am Richard-Wagner-Platz, 90443 Nürnberg.
Dienstag, 18. Juni 2019: Konstellationen: Schriftsteller Jan Brandt liest aus „Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt“, danach Diskussion mit Daniel Fuhrhop, moderiert durch Monika Eden, Literaturbüro Oldenburg. (ZDF Aspekte war da und filmte für einen Beitrag über Jan Brandt – der ist hier zu sehen).
Dienstag, 28. Mai 2019 “Talk of the town“ Input zu Marketing bei der Masterclass des Raumteiler-Netzwerks des Landes Baden-Württemberg mit dem Städtetag Baden-Württemberg“, Stuttgart.
Montag, 20. Mai 2019 , Teilnehmer beim Workshop zum Forschungsprojekt „Optiwohn“ bei den Berliner Energietagen; Ort: Ludwig Erhard Haus IHK, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin.
Mittwoch, 15. Mai, Impulsvortrag bei der Auftaktveranstaltung des Kooperationsprojektes „Umbau statt Zuwachs“, REK Weserbergland plus
Freitag 10. Mai, Vortrag „Wohnraum schaffen ohne Bauen: Wohnwünsche erfüllen und das Klima retten“, im Rahmen der Postwachstumsstadt-Konferenz
Veranstalter: Bauhaus-Universität Weimar, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung; Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen, RENN.mitte Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien.
Donnerstag 9. Mai 2019, Vortrag „Verbietet das Bauen – Alternativen zur Bauwut“ in der Reihe „Kontrovers vor Ort“,
Veranstaltung: Kooperationsprojekt Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB), Kreisvolkshochschule Bautzen, Kreatives Sachsen e.V. und die Stadtwerkstatt-Bürgerwiese e.V.
Moderation: Claudia Muntschick (Kreatives Sachsen e.V.), Lutz Tittmann (SLpB).
Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten: mail (ätt) stadtwerkstatt.de.
Ort: Stadtwerkstatt Kamenz.
Donnerstag, 11. April 2019, Vortrag „Wohnraum schaffen ohne Bauen“ beim Stadt-Forum Potsdam zum Thema, wie hoch und dicht in Potsdam gebaut werden soll.
Veranstalter: Stadt Forum Potsdam. Programm hier online. Ort: Treffpunkt Freizeit, Potsdam.
Mittwoch, 3. April 2019, VB/RW: „Von Energieeffizienz zur Nachhaltigkeit im Gebäudebestand“, Podiumsdiskussion auf dem 1. KfW-DEN-GRE Informations- und Diskussionsforum „Energieeffizientes Bauen und Modernisieren: Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz, Graue Energie“ (zum Programm hier).
Veranstalter: KfW Bankengruppe, Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V. DEN, Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. GRE
Ort: KfW Wandelhalle Frankfurt am Main.
Freitag, 29. März 2019 (nur als Besucher): Tagung „Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch“, BUND Hamburg und Hamburgische Architektenkammer,
HafenCity Universität Hamburg.
Mittwoch, 27. März 2019, VB/RW: „Wohnwünsche erfüllen und das Klima retten“
Veranstalter: Volkshochschule Heilbronn gGmbH, in Kooperation mit der Stadtsiedlung Heilbronn. Informationen auch hier online.
Ort: Volkshochschule Heilbronn, Im Deutschhof, Kirchbrunnenstraße 12, 74081 Heilbronn.
Donnerstag / Freitag 21. / 22. März 2019 (nur als Besucher): 6th World Homeshare Congress Brüssel.
Donnerstag, 14. März 2019: „Versteckten Wohnraum entdecken und Wohnwünsche erfüllen. Neues aus der Suffizienzforschung“, Vortrag 20 Minuten als einer von drei Vorträgen (plus Diskussion) an jenem Abend im Rahmen der Reihe „AWO nah dran“ aus Anlass von 100 Jahren AWO, Fokusthema: Wohnen, mehr Informationen hier.
Veranstalter: AWO Weser-Ems; Ort: Schlaues Haus, Schloßplatz 16, 26122 Oldenburg.
Donnerstag, 21. Februar 2019, VB/RW: „Verbietet das Bauen oder müssen wir das Wohnen neu denken?“
Veranstalter: Stabsstelle Klimaschutz im Landratsamt Starnberg, Energiewendeverein Landkreis Starnberg e.V.
Donnerstag, 31. Januar (VB/RW): „Bauen oder Nichtbauen? Alternativen zum Bauen auf der „grünen Wiese“. Vortrag mit Podiums- und Publikumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheids am 24.02.2019 über den Riesen-Neubaustadtteil Freiburg-Dietenbach und im Vorfeld des neuen Flächennutzungsplans.
Veranstalter: ECOtrinova e.V. ideell mit RegioBündnis für Landwirtschaft, Natur und ökosoziales Wohnen; Ort: Freiburg im Breisgau.
Montag, 14. Januar 2019, VB: „Verbietet das Bauen!“ / Wohnraum schaffen ohne Neubau, in der Reihe „bauen wohnen denken“. Veranstalter: Hamburgische Architektenkammer.

2018
Mittwoch, 28. November 2018, RW: Raumwunder zum Platzsparen aus „Einfach anders wohnen“ in der Vorlesung „Nachhaltiges Bauen“,
Veranstalter: KIT Karlsruhe (Karlsruher Institut für Technologie), Fakultät Architektur.
Mittwoch, 14. November: „Wohnungsnot trotz Leerstand – ohne Neubau wird die Welt friedlicher“, im Rahmen der Nürtinger Eine-Welt-Tage und Friedenswochen“.
Mehr Informationen.
Veranstalter: SPD OV Nürtingen & BUND Nürtingen & BUND Kreisverband Esslingen & Forum Zukunftsfähiges Nürtingen. Ort: Katholisches Gemeindehaus, Nürtingen.
Samstag, 10. November: Podiumsdiskussion (und 17:00 Uhr Workshop) im Rahmen des Dokumentarfilm-Festivals Utopianale zum Thema „Wie wollen wir wohnen?“
Veranstalter: Wissenschaftsladen e.V. (Utopianale), Bauteilbörse Hannover, BUND Hannover, Freizeitheim Linden; gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover.
Freitag, 09. November: Input zu Raumwundern & Wohnformen zum Auftakt des Workshops „Alles modular, oder was? Modelle für innovative und inklusive Wohnformen“
(1,5 tägiger Workshop, mehr dazu hier).
Veranstalter: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung.
Ort: Aquarium, Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin.
Mittwoch, 07. November: Teilnahme an der Gesprächsrunde „Wohnraum schaffen in Niedersachsen“, 16. Wohnungspolitischer Kongress. Hannover.
Veranstalter: NBank, Niedersächsisches Umweltministerium, Verband der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen und Bremen.
Donnerstag, 25. Oktober RW: „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“.
Veranstalter: Bildungscampus Nürnberg. Mehr Informationen.
Ort: Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg.
Mittwoch, 24. Oktober VB/WS/RW: „Wohnraum schaffen ohne Neubau“, Vortrag beim „Kongress für Wohnraum in Nürnberg: Die Städte der Zukunft – die Zukunft der Städte. Lokales Bündnis für Wohnraum“, u.a. mit OB Dr. Ulrich Maly,
Veranstalter: Sparda-Bank Nürnberg.
Freitag, 19. Oktober, RB/RW: 1. Vortrag „Wohnraum schaffen ohne Neubau“, 2. Kurzreferat „Zwölf Alternativen zum Neubau“, beides beim Ziviltechnikerinnentag 2018 unter dem Motto „Lebensräume im Spannungsfeld von Soziologie, Ökonomie und Ökologie“.
Veranstalter: Ziviltechnikerinnenausschuss der Architektenkammer Tirol.
Ort: Innsbruck, Österreich.
Donnerstag, 4. Oktober (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte: Suffizienz von der Schublade bis zum Stadtviertel“
Veranstalter: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie.
Dienstag, 25. September (VB): „Verbietet das Bauen!“, Impulsreferat beim 4. Wohnbausymposium
zum Thema „Reparieren, Sanieren und räumlich Erneuern“.
Veranstalter: zt: Kammer der ZiviltechnikerInnen, ArchitektInnen und IngenieurInnen Oberösterreich und Salzburg.
Ort: Architekturforum Oberösterreich, Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz, Österreich.
Donnerstag, 20. September (VB/RW): „Verbietet das Bauen: Einfach besser wohnen“.
Veranstalter: BUND Darmstadt, Lokale Agenda 21 Darmstadt.
Ort: Wohnprojekt Agora, Erbacherstraße 89A, 64287 Darmstadt.
Mittwoch, 19. September (VB): „Verbietet das Bauen!“.
Veranstalter: VHS Ennepe-Ruhr-Süd, Netzwerk WoGEN – Wohnen für Generationen im Ennepe-Ruhr-Kreis.
Ort: VHS Bürgerzentrum, Mittelstraße 68, 58285 Gevelsberg.
Montag, 17. September (VB): „Mehr Wohnraum, ohne zu bauen – eine Option für Hamburg?“
Veranstalter: Bergedorfer Zeitung/ Grundeigentümerverein Bergedorf
Ort: Schloss Bergedorf, Bergedorfer Schloßstraße 4, 21029 Hamburg.
Mittwoch, 12. September (RW): „Raumwunder für das Stadtviertel: Wie das Private ins Politische wirkt“, in der Reihe „Public Space – Gestaltung und Nutzung öffentlicher Orte“
Veranstalter: Blaser Architekten.
Ort: schauraum-b c/o Blaser Architekten, Austrasse 24, CH-4051 Basel, Schweiz.
Dienstag, 4. September (RW): „Wohnraum schaffen ohne Neubau – Einfach anders wohnen“.
Veranstalter: Bündnis 90/ Die Grünen Osnabrück.
Ort: Lagerhalle, Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück.
Donnerstag, 28. Juni (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Veranstalter: Architekturforum KonstanzKreuzlingen, Freie Grüne Liste Konstanz,
Ort: Zimmerbühne Konstanz.
Mittwoch, 27.Juni: „Wohnraum schaffen ohne Neubau?“, Impulsvortrag und Podiumsdiskussion,
Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Konstanz; Freie Grüne Liste Radolfzell.
Samstag, 23. Juni (VB/RW): Impulsreferat & Diskussion beim Workshop „Gut und bezahlbar wohnen“, Sommerkonferenz 2018 von Bündnis 90 / Die Grünen LV Brandenburg, Neuruppin.
Dienstag, 19. Juni OL (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Veranstalter: KoBE im Rahmen des Bauwerk-Sommers, Bauwerk-Halle, Oldenburg.
Freitag 15. Juni (RW): „Von der Schublade bis zum Stadtviertel – Einfach anders wohnen!“, Vortrag im Rahmen der 8. Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz,
Veranstalter: Stadt Neumarkt, Amt für Nachhaltigkeitsförderung, Neumarkt in der Oberpfalz.
Donnerstag 7. Juni (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Veranstalter: Amaryllis eG, tauschwohnung.com, Wohnen im Quartier e.V.,
Ort: Wohnprojekt Amaryllis, 53229 Bonn.
Mittwoch 6. Juni (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Veranstalter: Netzwerk WoGEN – Wohnen für Generationen im Ennepe-Ruhr-Kreis.
Ort: Alte Feuerwache, Friedrichstraße 8, 45525 Hattingen
Donnerstag, 24. Mai (RW): „Einfach anders wohnen – warum nur alte Einfamilienhäuser glücklich machen“, Museumsdorf Cloppenburg.
Montag, 14. Mai (VB): „Warum Frankfurt keinen Neubau braucht. Gründe gegen Bauen und Alternativen zum Flächenfraß der Stadt Frankfurt“,
Veranstalter & Ort: Café Mutz, Frankfurt/Main.
Donnerstag, 3. Mai (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Evangelisches Bildungswerk, Petra-Kelly-Stiftung,
Ort: Stephanshof, Bamberg.
Freitag, 27. April (VB): „Verbietet das Bauen! Werkzeuge um Neubau überflüssig zu machen“,
Vortrag im Rahmen des 32. Kommunalpolitischen Kongresses des GRIBS-Bildungswerkes (der Grünen-KommunalpolitikerInnen in Bayern) und der Petra-Kelly-Stiftung vom 27.-29.04., Thema „Fläche sparen und kommunale Entwicklung“,
Ort: Bayerische Bau-Akademie, Feuchtwangen.
Donnerstag, 26. April (VB): „Verbietet das Bauen! Wohnraum schaffen ohne Neubau“,
Veranstalter: Bündnis 90/ Die Grünen, Kreisverband Dachau,
Ort: Altstadthotel Zieglerbräu, Dachau.
Mittwoch, 25. April (RW): „Einfach anders wohnen! 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“,
Veranstalter und Ort: The Lovelace, Kardinal-Faulhaber-Straße 1, 80333 München.
Donnerstag, 19. April (VB/RW): „Wohnraum schaffen ohne Neubau – Einfach anders wohnen“, Vortrag und Buchvorstellung,
Veranstalter: BUND Kreisgruppe Kiel, Heinrich Böll Stiftung Schleswig-Holstein,
Ort: Die Pumpe, Kiel.
Dienstag, 23. Januar (VB): „Verbietet das Bauen!“;
Vortrag und Diskussion, „Geographisches Kolloqium“, Institut für Stadt- und Kulturraumforschung (IfSK) und Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO) der Leuphana Universität Lüneburg,
Ort: Leuphana Universität Lüneburg.
Mittwoch, 17. Januar (VB): „Wird Neubau überflüssig? Wohntrends und regionale Ungleichheit“, Vortrag beim Kongress „analysts_insights 01.2018: Digitale Daten und ihre strategischen Ableitungen ab 2018“, Veranstalter: bulwiengesa, Ort: Frankfurt am Main.
Montag, 15. Januar 2018 (VB): „Wohnraum schaffen ohne Neubau“, im Rahmen des Themenabends „Wohnraum für alle“ von 18.00 – 21.00 Uhr.
Veranstalter: Akademie für Raumforschung und Landesplanung ARL, Bürgerbüro Stadtentwicklung für Beteiligungskultur bbs
Ort: Zukunftswerkstatt am Ihmeplatz, Ihme-Zentrum, Hannover.

2017
6. Dezember 2017: „Berufsbilder des Verlegers und des Sachbuchautors“; zu Gast in der Lehrveranstaltung „Berufsfeld für angehende SprachwissenschaftlerInnen“, Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg.
15. November (VB): Thesen aus „Verbietet das Bauen!“ in einer Vorlesung in der Reihe zum Nachhaltigen Bauen,
Veranstalter und Ort: KIT Karlsruhe (Karlsruher Institut für Technologie), Fakultät Architektur.
24. Oktober (WS): Feier für „100 arabische Bücher für die Stadtbibliothek Oldenburg“, Aktion initiiert von Daniel Fuhrhop mit dem Freundeskreis der Stadtbibliothek sowie der Deutsch-Syrischen Gesellschaft Oldenburg,
Informationen und Spendenhinweis hier,
mehr Hintergrund auf dem Blog.
11. Oktober (VB): Vortrag in Dresden (im Rahmen des Roads-Festival,
Ort: Rosenwerk (Konglomerat e.V.), Jagdweg 1-3, 01159 Dresden.
Bereits ab 16.30 Uhr Spaziergang mit dem Ostmoderne-Netzwerk am Robotron-Gelände.
8. Oktober (VB): „Müssen wir Essen abreißen und eine neue Stadt bauen?“, Vortrag bei „Reden von morgen„;
Veranstalter und Ort: Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen.
26. September (VB): Daniel Fuhrhop als einer von vielen Podiumsgästen bei der Benefiz-Veranstaltung zur Rettung des Globe-Kinos,
Veranstalter: Werkstatt Zukunft,
Ort: Internationales Jugendprojektehaus, Weiße Rose 1, 26123 Oldenburg.
24. August (VB): Vortrag „Verbietet das Bauen! – Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ im Rahmen der Veranstaltung „Lösungsraum Quartier? Chancen und Hemmnisse nachhaltiger Quartiersentwicklung“; Veranstalter: Energieagentur Rheinland-Pfalz; Ort: Mainz.
18. August (VB): „Oldenburgs Innenstadt zwischen Amazon und ECE“, Vortrag anlässlich der Feiern zu 50 Jahren Oldenburger Fußgängerzone; Veranstalter: Werkstattfilm, Oldenburg.
18. Juni (VB/WS): Podiumsdiskussion „Altes Haus, was nun? Zwischen Wollen und Können“ beim 85. Tag für Denkmalpflege; mehr hier auf dem eigens eingerichteten Blog;
Veranstalter: Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege und die Stadt Oldenburg; im Vorfeld der Tagung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger vom 19. – 21. Juni „Denkmalpflege als kulturelle Praxis. Zwischen Wirklichkeit und Anspruch“, mehr dazu hier.
22. Mai (VB): Podiumsdiskussion „Stein auf Stein, das muss nicht sein“ zu Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt, mit Dirk Hebel (ETH Zürich) und Michael Dax (Alpha, Immobilien Consulting);
Veranstalter: Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart im Rahmen der Gesprächsinitiative Nachhaltige Lebenswelten;
Ort: Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1.
19./20. Mai (VB): Vortrag „Besser Umbauen ohne Neubauen“ auf dem Symposium „Altes Wissen – Neues Bauen / Realität und Potenzial“;
Veranstalter: architektur:lokal;
Ort: Matrei am Brenner, Tirol;
Informationen hier lesbar.
18. Mai (VB): Vortrag „Verbietet das Bauen!“ und Diskussion auf der Veranstaltung „Wege zur Vermeidung von Flächenverbrauch in Kommunen“ (zudem Vortrag Dr. Beatrix Drago: „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“);
Veranstalter: Klimaschutzmanagement Landkreis Bayreuth;
Vortrag online hier.
5. Mai (VB) Vortrag mit Thesen aus „Verbietet das Bauen!“, 6. Mai Workshop,
Veranstalter: Stadtkongress „Infrastrukturen des Glücks“ von Bündnis 90/ Die Grünen, Landesverband Bremen,
Ort: Schaulust am Güterbahnhof Bremen.
3. April (VB): Vortrag „Wir brauchen keinen Neubau“;
Veranstalter: Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus, Institut für Neue Industriekultur (INIK), Friedrich-Ebert-Stiftung;
Ort: Lernzentrum Cottbus/ Stadt- und Regionalbibliothek, Berliner Straße 13/14, 03046 Cottbus.
20. März (VB): Vortrag und Diskussion zu Neubau und Flächenverbrauch; Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Everswinkel; Ort: Gaststätte Grause in Alverskirchen (bei Münster).
17. März (VB): Teilnahme am Workshop zur Transformation der Bauwirtschaft beim Kongress „Grüner Wirtschaften“ der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen in Berlin.
23. Februar (VB/WS): „Gegen Neubauten: Wohnraum sinnvoll verteilen und Städte umgestalten“, Kommende-Gespräch („Profilierte Querdenker im Interview“) mit Richard Geisen und Publikum, Veranstalter: Sozialinstitut Kommende Dortmund.
07. Februar (VB): Vortrag „Verbietet das Bauen! Provokative Thesen zu einer nachhaltigen Stadtentwicklungspolitik“; Veranstalter: Stadtratsfraktion Freie Wähler Deggendorf; Ort: Georg-Haberl-Saal, Palais im Stadtpark – Klinik Angermühle.
24. Januar 2017, Stuttgart (VB): Vortrag zu „Verbietet das Bauen!“ beim Netzwerkabend der 360Akademie, Stuttgart; Moderation Insa Lüdtke, cocon concept; in Treffpunkt Kommune gibt es einen Nachbericht.

2016
02. Dezember 2016, Salzburg, (WS): Workshop &Impulsvortrag zu „Willkommensstadt. Wo Flüchtlinge wohnen und Städte lebendig werden“ auf der Tagung zum Thema „Die Zukunft der Migration“ am 1. und 2.12.; Veranstalter: Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) in Salzburg.
30. November, Bielefeld (VB): Vortrag und Diskussion „Städte im Stress“ rund um Neubau und Flächenverbrauch; Veranstalter: pro grün; Ort: Kunsthalle Bielefeld.
22. November 2016, Mannheim, (VB/WS): „Müssen wir für Flüchtlinge schnell und viel bauen?“, Vortrag und Diskussion; Veranstalter: Umweltforum Mannheimer Agenda 21 e.V.
Freitag, 18.11., Linz, Österreich, (VB): Vortrag zu „Verbietet das Bauen!“ auf der Tagung „Verschandelt Österreich?“; Veranstalter: Naturschutzbund Oberösterreich, Informationen hier.
15. November, Düsseldorf (VB): Workshop und Keynote beim Immobilienabend 2016 der Stadtsparkasse Düsseldorf.
9. November, Herford, (VB): Vortrag und Diskussion zu Thesen aus „Verbietet das Bauen!“, davor Rundgang ab 16 Uhr; Veranstalter: KPV Stadt Herford / CDU Stadtverband Herford.
5. November, Düsseldorf (VB/WS): Gast der Bundesarbeitsgemeinschaft Planen Bauen Wohnen von Bündnis 90/ Die Grünen.
4. November, Heringsdorf/ Usedom (VB): Vortrag „Verbietet das Bauen!“ zum Auftakt der 27. Hanseatischen Sanierungstage (03.-05.11.), Informationen hier;
Veranstalter: Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V..
31. Oktober, Bremen (WS): Teilnahme an der Diskussion „Wie weiter wohnen? Vom (Übergangs-)Wohnen zur kulturellen Integration“, mit Wolfgang Kaschuba (Migrationsforscher), Oliver Elser (Deutsches Architektur Museum), Stefan Feldschnieders und Tobias Kister (Architekten), Moderation Insa Lüdtke (Cocon Concept);
Ort: Villa Sponte zeitkultur e.V., Osterdeich 59b, 28203 Bremen.
27. Oktober, Dresden (WS): Buchvorstellung und Diskussion begleitend zum Umundu-Festival „Our urban Future – Wie wir Städte zukünftig gestalten“ vom 21.-29.10.;
Veranstalter: Sukuma arts e.V./ Umundu Festival, Lokale Agenda 21 e.V. für Dresden;
Ort: Haupt- und Musikbibliothek von Dresden.
26. Oktober, Berlin (WS): Buchvorstellung „Willkommensstadt“ und Diskussion;
Veranstalter: plattformnachwuchsarchitekten, Netzwerk Architekten für Architekten, N-ails Netzwerk, urbanophil.
25. Oktober, Potsdam (VB): „Radikal-ökologischer Denkansatz zur Baupolitik“, Buchvorstellung „Verbietet das Bauen!“ und Fachgespräch sowie Diskussion;
Stadtfraktion Bündnis90/ Die Grünen Potsdam.
20. Oktober, Frankfurt, (WS): Podiumsgespräch zum Buch „Willkommensstadt“ mit dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann in der Reihe „Politik trifft Buch“;
Veranstalter: vorwärts-Verlag; Frankfurter Buchmesse.
13. Oktober, St. Corona am Wechsel, Österreich, (VB/WS): Eröffnungsvortrag auf der Leerstandskonferenz (Do 13. und Fr 14.10.), ein Think Tank für Fragen und Strategien im Umgang mit Leerstand; 2016: „Zimmer frei – Regionen zwischen Tourismus und Leerstand“. Programm und Informationen hier, Kuratoren: nonconform; St. Corona am Wechsel, Österreich.
12. Oktober, Graz, Österreich (VB): Vortrag an der kunstgeschichtlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität; siehe auch Forschungsstelle Kunstgeschichte Steiermark.
(04./05. OktoberMünchen Besuch der Immobilienmesse Expo Real )
28. September, Freiburg, (VB): Vortrag „Alternativen zur Bauwut“ sowie Diskussion mit Stadträten der Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/Für Freiburg (FL/FF) im Freiburger Gemeinderat (zugleich Veranstalter); Fritz-Hüttinger-Haus Freiburg; siehe auch hier.
27. September, Nürnberg, (WS/VB): Wohnen.Wirken.Willkommen – 20 Jahre „Der HOF Wohnprojekte Alt und Jung e.V.“, Buchlesung sowie Gespräch mit Vertreterinnen der Stiftung Trias und von „Der Paritätische“; Veranstalter: Der Hof e.V. ; Nürnberg.
26. September, München, (WS): Buchvorstellung „Willkommensstadt – wo Flüchtlinge wohnen und Städte lebendig werden“, Diskussion mit Hinrich Böttcher (Initiative Wohnraum für alle);
Veranstalter: Münchner Forum Nachhaltigkeit, Petra-Kelly-Stiftung sowie (zugleich
Ort) Evangelische Stadtakademie München.
22. September, Oldenburg: Willkommensstadt-Buchvorstellung; Veranstalter: KoBe e.V.
30. August, Neuruppin, (WS/VB): „Ohne Neubau auf dem Weg zu Willkommensstädten“, Abschlussvortrag beim 24. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz;
Veranstalter: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Tagung aus Anlass von 25 Jahren Städtebaulicher Denkmalschutz; Programm hier.
24. August, Lüneburg, (VB): Vortrag „Verbietet das Bauen?!; Diskussion mit Architekt Stephan Seegers und Bauunternehmer Holger Horn; Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Lüneburg; Ort: Gasthaus Nolte, Lüneburg.
23. August, Hannover, (VB): Vortrag „Jetzt wird`s eng: Wie viel Bauen verträgt die Stadt?“, Diskussion mit Vertreterinnen der Ratsfraktionen Hannover, Moderation Architekt Wolfgang Müller-Lohrengel; Veranstalter BUND Region Hannover in Kooperation mit der Bauteilbörse Hannover, Glocksee Bauhaus e.V., Details hier; Ort: Freizeitheim Vahrenwald.
29. Juni: Vortrag und Podiumsdiskussion auf dem Arnstädter Colloquium „Bauhaus 2019 – Denkmalpflege und die Bauten der Moderne“, Programm hier, auf dem Milchhof Arnstadt, Nachberichte Thüringer Allgemeine sowie auf dem Blog stadtrandnotiz.de.
01. Juli: Impulsvortrag auf der Leergut-Konferenz der Internationalen Bauausstellung IBA Thüringen, Eiermann-Bau Apolda.
24. Juni: Vortrag zum Auftakt der Fachtagung „Stadtentwicklung und Naturschutz in Hamburg“, Veranstalter BUND Hamburg mit und bei der HCU HafenCity Universität Hamburg. Nachbericht in der „Welt“ hier zu lesen.
15. Juni: „Verbietet das Bauen!“ – Provokation oder Zukunft der Immobilienwirtschaft?“, REM Lecture / Weiterbildungsstudiengang Real Estate Management an der TU Berlin, siehe hier.
7. Juni: Vortrag in Nürnberg zu „Verbietet das Bauen!“, zu Abriss und Neubau, Veranstalter Baulust, in Kooperation mit: Stadtbild-Initiative, Verein Geschichte für Alle, DGGL e.V., Wir sind Fürth, unterstützt durch die Stadt Nürnberg (Stadtplanungsamt).
19. Mai: Vortrag & Streitgespräch in Bonn auf Einladung von Viva Viktoria!, die mit einem Bürgerbegehren ein Shopping-Center verhinderten und nun die Zukunft eines Stadtviertels planen; in Kooperation mit dem buchladen46; im Café Blau, Franziskanerstraße 9, 53113 Bonn.
11. Mai, Vortrag „Verbietet das Bauen – Platz für Flüchtlinge“, (begleitend zur Ausstellung „Flüchtiges Zuhause – Temporäre Räume„), schauraum-b, Blaser Architekten, Basel.
14. April Intro beim Fach-Dialog „Re-Development und Refurbishment“, Köln, Heuer-Dialog hier.
4. April 2016, Vortrag beim BDA Augsburg-Schwaben, dann Podiumsdiskussion mit Karlheinz Beer, Michael Hirsch, Mark-Dominik Hoppe und Oberbürgermeister Kurt Gribl.
22. März: Tübinger Themen-Abend „Wachsen – aber wie?“. Impulsvorträge Daniel Fuhrhop sowie Cord Soehlke (Baubürgermeister). Veranstalter Tübinger Liste.
15. Februar: Buchvorstellung in Hamburg, veranstaltet vom Denkmalverein Hamburg mit freundlicher Unterstützung der Hamburgischen Architektenkammer, im Warburg-Haus.
26. Januar: Intro beim Immobilien-Dialog Büromarkt Frankfurt/ Main, Heuer Dialog.
19. Januar: „Streit? Gespräch! Brauchen wir eine Wohnungszwangswirtschaft?“ Diskussion mit Andreas Ibel, Airea GmbH Immobilien, Präsident des Verbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen; Moderation Sabine Rheinhold; Veranstalter: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) Landesgruppe Nord, Hamburgische Architektenkammer.
12. Januar 2016: Buchvorstellung in der Buchhandlung Lost Weekend, München.

2015
12. Dezember: „Umbau, Aufbau, Neubau – Perspektiven für die Wildeshauser Innenstadt“, Streitgespräch mit Daniel Fuhrhop und Sandra Emmerling (Dr. Lademann und Partner) und den Fraktionsvorsitzenden der im Stadtrat vertretenen Parteien, Veranstalter: Bürger- und Ge-schichtsverein Wildeshausen, Moderation Bernd Oeljeschläger; Wildeshausen, siehe hier & da.
9. Dezember, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Postwachstumsökonomie, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, siehe hier.
5. Dezember Vortrag beim Samstags-Forum Regio Freiburg, Träger ECOtrinova e.V.
3. Dezember Vortrag auf der Wintertagung des Journalistenverbandes immpresseclub e.V.
27. November: Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zu Auswirkungen des Flüchtlingszustroms auf den Wohnungsmarkt beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf.
25. November: Buchvorstellung in Herne, Veranstalter: Alternative Liste Herne.
3. November: Buchvorstellung, vhs Region kassel in Kooperation mit dem BUND KV Kassel.
17. Oktober: Buchvorstellung beim Heldenmarkt, Frankfurt.
16. Oktober: Beim oekom Verlag auf der Frankfurter Buchmesse.
29. September, Berlin: Buchvorstellung und Diskussion mit Vertretern von Parteien in der stratum Lounge.
16. September, Oldenburg: Buchvorstellung; Moderation Barthel Pester; Buchhandlung Bültmann & Gerriets.
7. September, Berlin: Buchvorstellung und Diskussion mit Sarah Oßwald und Nils Grube (Leerstandsmelder.de), Plattformnachwuchsarchitekten.
9. September, Köln: Buchvorstellung und Diskussion mit dem Haus der Architektur Köln – Verein zur Förderung von Architektur und Städtebau e.V./ in der Stadtbibliothek Köln.
3. September, Berlin: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Holger Hettinger (Deutschlandradio Kultur) beim GASAG Literatursalon.
26. August: Buchvorstellung im Wuppertal Institut, Moderation Anja Bierwirth, siehe hier.
April 2015 „Umbauen oder umziehen: Neubau ist überflüssig“, Berliner Energietage im Rahmen der Veranstaltung 2.13 „Suffizientes Bauen und Wohnen.
September 2014: „Neubau verbieten, um Altbau zu erhalten“, Herbsttreffen der IG Bauernhaus
Mai 2014: Impulsvortrag beim Naturschutzbund NABU, Fachausschuss Siedlungsentwicklung
November 2013 Vortrag im Kurhaus Deichhörn, das abgerissen werden soll, um Geld für ein 5-Millionen-Euro-Neubauprojekt zu beschaffen und Platz für eine 700-Zimmer-Feriensiedlung.