Schlagwort-Archive: Expo Real

Reisebilder Expo Real, Mietshaus Syndikat,…

Bauwerkhalle Oldenburg

Die Bauwerkhalle in Oldenburg, wo die Buchvorstellung zur „Willkommensstadt“ eingebunden war in den Vortragssommer zum „Aufnahmezustand“.

Einige Bilder der ersten vier Stationen der Buch-Tour, die vom Auftakt in Oldenburg am 22. August bis Mitte November 17 Termine in zehn Wochen bringt – nicht eingerechnet der Besuch der Immobilienmesse Expo Real. Achtung, Korrektur, es sind nun 18 Termine, denn am Dienstag, den 25. Oktober gibt es jetzt kurzfristig eine Buchvorstellung samt Fachgespräch rund um „Verbietet das Bauen!“ in Potsdam bei der Weiterlesen

Fahrten: Mehr-Bauen-Messe und Weniger-Bauen-Tagung

Collage Bauen Nichtbauen

Es wäre interessant zu wissen, ob es außer mir noch weitere Personen gibt, die folgende gegensätzlich scheinenden Veranstaltungen besuchen: Erst die Immobilienmesse Expo Real in München vom 5. bis 8. Oktober 2015, auf der es meist um das höher, weiter und mehr bauen geht – und dann die db Suffizienztagung in Stuttgart am 13. Oktober, die sich dem anderen oder auch dem suffizienteren (also weniger) Bauen widmet. Mir scheint der doppelte Besuch aber durchaus logisch, denn wenn jemand die Immobilienbranche kritisiert und ihr pauschal vorwirft, an der Bauwut schuld zu sein, dann Weiterlesen

„Verbietet das Bauen“ zur Expo Real, die zweite

Expr Real Screenshot

Webseite der Immobilienmesse Expo Real.

Kurz vor dem Start des Blogs fuhr ich im Oktober 2013 zur Immobilienmesse ExpoReal nach München. Nun jährt sich bald der Start des Blogs und meiner Tätigkeit mit Artikeln und Vorträgen gegen die Bauwut. Als Blick voraus zur Messe ein Rückblick: so las sich 2013 die Ankündigung der Fahrt, so die Messe-Nachlese.
Und bei der Immobilienmesse in Cannes 2014 gab es Proteste.

Hier geht es zur Reisekasse. Danke!

„Verbietet das Bauen“ auf der Immobilienmesse

Nachfolgend ein Beitrag von der Expo Real 2013, kurz vor dem Start des Blogs „Verbietet das Bauen“. Von der Expo Real 2014 gibt es hier einige Centerbilder. Zum Thema Immobilien auch ein Beitrag von Ende 2014 zu den Luxemburg Leaks.

Etwas erstaunt schaute Gabriele Stegers, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Hochtief Projektentwicklung, als ich mich Ihr auf der Immobilienmesse Expo Real in München als Vertreter des Blogs „Verbietet das Bauen“ vorstellte. Da hätten wir wohl eher nichts gemeinsam, meinte sie. Doch auf Nachfrage stellte sich heraus, dass bei diesem Unternehmen durchaus Umsatz mit dem Umbau von bestehenden Häusern gemacht wird, es also dort nicht nur um Neubau geht. Wie weit die Gemeinsamkeit reicht, müsste ein zukünftiges Gespräch zeigen – aber der erste Kontakt ist geknüpft, und dazu dient eine Messe.

Messeticket vor Ort

„Verbietet das Bauen“ als Pressevertreter auf der Expo Real 2013.

Wegbereiter bei diesem Kennenlernen war Roland Stimpel, Chefredakteur des Deutschen Architektenblattes, der sich in einem Gespräch ebenfalls nicht der Forderung anschloß, das Bauen zu verbieten. Auch mit ihm ist das letzte Wort noch nicht gesprochen; ebenso mit anderen auf der Messe getroffenen Personen, darunter Thomas Porten von der Immobilien Zeitung und der Architekt Muck Petzet. Aber genug der Namen, es seien von den Gesprächen in München zwei Themen herausgegriffen: Warum gebaut wird, und wo das Geld für die Beschäftigung mit solchen Themen im Blog herkommt.

Warum wird gebaut?
Weiterlesen

Auf dem Weg zur Expo Real

Nachdem Webseite, Facebook-Seite und Youtube-Kanal gestartet sind (vergleiche den letzten Beitrag), geht es in Sachen „Stadtwandel in Zeiten des Klimawandels“ nach München zur Immobilienmesse Expo Real. Bewaffnet mit frisch gedruckten Visitenkarten sowie Postkarten mit dem „Verbietet das Bauen“-Logo werde ich erstmals nicht als Architekturverleger dort hinfahren wie in den vergangenen fünfzehn Jahren, sondern als Pressevertreter für den Blog.

Briefpapier Werbakarten mit Bauverbot-Logo

Warum zur Immobilienmesse? Weiterlesen