Stadtwandeln: Ausblick ins Ruhrgebiet

creenshot Bottrop InnovationCity

Ein Screenshot einer der zahlreichen Informationen auf den Webseiten der Stadt Bottrop zur InnovationCity, ein auf zehn Jahre angelegtes Programm des Stadtumbaus.

Stadtwandel bundesweit: Auch in der Provinz tut sich was, wie der aktuelle Film über Oldenburg zeigt, und natürlich gibt es immer etwas über Berlin zu sagen, etwa zum Tempelhofer Feld, aber zu den wichtigsten Umbauregionen des Stadtwandels in Zeiten des Klimawandels gehört zweifellos das Ruhrgebiet, und hierbei verdient besonders die auf zehn Jahre angelegte InnovationCity Ruhr Bottrop Beachtung. Darum hier eine Ankündigung weiterer Gespräche mit interessanten Partnern, allen voran mit dem Oberbürgermeister von Bottrop, Bernd Tischler. Er ist Raumplaner und arbeitete dann im  Stadtplanungsamt und als Baudirektor. Mal sehen, was ein Experte wie er im Amt des Oberbürgermeisters bewegen kann. Aktuell geht es etwa um den Masterplan für Bottrop als InnovationCity.

Das Gespräch wird am 4. April stattfinden, und am gleichen Tag spreche ich dort mit Christina Kleinheins, die das Stadtplanungsamt leitet. Vor kurzem unterhielten wir uns wie berichtet schon ohne Aufnahmegerät, nun setzen wir das sozusagen offiziell fort.

Wenn schon Ruhrgebiet, dann richtig: Am 3. April gibt es einen Gesprächstermin mit Tim Rieniets, der die Landesinitiative Stadtbaukultur NRW leitet. Deren Programm sieht einerseits Diskussion und Forschung vor, wie Anfang des Jahres die Tagung zur Umbaukultur, die mich zu Gedanken zu Umbau ohne Neubau bewegte. Andererseits möchte die Initiative auch selbst konkrete Projekte des Stadtumbaus umsetzen.

Zuschüsse für die Reisekasse über Flattr oder auf diesen Wegen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.