Beitrag in „Immobilienwirtschaft“, Magazin des „Standard“

 

Immobilienwirtschaft Magazincover

Soeben erschien ein Gastbeitrag dazu, warum es auch für die Immobilienwirtschaft gut wäre, auf das Bauen zu verzichten – in Österreich ebenso wie in Deutschland. Meines Erachtens müsste der große Teil der Branche, die von funktionierenden Städten leben, weil sie Eigentümer von guten Handelsimmobilien sind oder von großen Wohnungsbeständen, sich deutlicher gegen diejenigen positionieren, die durch ihr kurzlebiges Geschäft den anderen und damit den Städten und uns allen schaden. Rücksichtnahme, weil es „Branchenkollegen“ sind, ist hier fehl am Platz, wenn die Werte zerstört werden, auf denen unsere Gesellschaft aufgebaut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.